successfactor: HABITS


Erfolgsfaktor: Gewohnheiten

GOOD HABITS VS. BAD HABITS

Unterscheide „gute“ und „schlechte“ Gewohnheiten!


„schlechte“ Gewohnheiten:

  • schränken deine Wahrnehmung ein
  • machen unflexibel und starr
  • stören
  • rauben Zeit
  • rauben Energie
  • sind gesundheitsschädlich
  • ziehen dich runter
  • nerven
  • bringen dich nicht weiter

„gute“ Gewohnheiten:

  • nützlich
  • manchmal sogar überlebenswichtig
  • stimmen mit deinen Zielen überein

gute Gewohnheiten sind zum Beispiel:
im Auto anschnallen, wenn du sicher zu deinem Ziel kommen willst,
den Teller nach dem Essen gleich in die Spüle räumen, wenn du Ordnung willst,
regelmäßige Bewegung/Sport, wenn du fit sein willst,
Zeitmanagement, wenn du im Hier und Jetzt leben willst,
gesunde Ernährung, wenn du gesund sein willst,
ein positives Umfeld, wenn du dich gut fühlen willst, usw…


CAN DO’s to increase the probability of success

Gewohnheiten, die du installieren kannst, um die Wahrscheinlichkeit auf deinen Erfolg zu erhöhen, je nach dem, worauf gerade dein Fokus liegt:

>> body CAN DO’s
>> business CAN DO’s
>> digital CAN DO’s
>> financial CAN DO’s
>> material CAN DO’s
>> mind CAN DO’s
>> regional CAN DO’s
>> sexual CAN DO’s
>> social CAN DO’s
>> spiritual CAN DO’s
>> time CAN DO’s


YOUR TO DO:

Nimm dir am besten JETZT gleich – ja wirklich jetzt! – ein Blatt her und einen Stift.
Und denke mal über deinen Tagesablauf nach und wie du in bestimmten Situationen reagierst. Schreibe deine Gewohnheiten auf. Die Dinge, die normal für dich sind, die du ganz automatisch machst, die du wöchentlich oder sogar mehrmals täglich machst.
Schreib einfach mal alle deine Gewohnheiten auf. Ganz ohne Wertung.
Einfach mal aufschreiben.

Wenn deine Liste mehr oder weniger vollständig ist, dann frag dich bei jeder einzelnen Gewohnheit mal, bringt sie mich einem meiner Ziele ein Stück näher? Oder bringt sie mir im Endeffekt überhaupt gar nichts? Oder hält sie mich im schlimmsten Fall sogar davon ab?
JETZT nimmst du dir vielleicht nochmal ein neues Blatt Papier und beginnst deine Gewohnheiten zu sortieren!
Die Gewohnheiten, die dich weiterbringen, die dich pushen, kommen in die Spalte – WEITER SO!
Die Gewohnheiten, die dir gar nichts bringen, vielleicht erstmal in die Spalte – WARUM?
Die Gewohnheiten, die dir im Weg stehen, deine Ziele zu erreichen, die dich kleinhalten und eventuell auch unglücklich machen, schreibst du in die Spalte – DETOX!


NEXT STEP:

Detox your habits! (Link folgt.)


Zurück: successfactors

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...