successfactor: ENVIRONMENT


Erfolgsfaktor: Umfeld

>> examples
>> videos

Definition Umgebung: das Gebiet, die Landschaft, die Lebewesen, die etwas oder jemanden umgibt. Dinge oder Personen, die um einen sind und mit denen man regelmäßig Kontakt hat. Zu deiner Umgebung zählen auch: Internet, Fernseher, alle Medien!


Du kannst die richtige Person sein, du kannst den richtigen Plan haben, du kannst zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, ABER wenn du die falschen Partner und Freunde hast, dann hast du ein Problem!

SEI AUFMERKSAM – das Leben wird dir die richtigen Menschen in dein Leben bringen. Erkenne diese Personen und nutze die Zeit mit diesen Personen und du wirst mit ihnen an einen Ort kommen, an den du alleine niemals gekommen wärst!

Du kannst dir deine Entwicklung wie ein Automobil vorstellen.
Dein Wissen repräsentiert das Auto selbst. Deine Power ist das Benzin, der Treibstoff, damit das Auto überhaupt fahren kann. Sobald du also Wissen mit Power kombinierst, kannst du dein Auto in Bewegung setzen.
Es ist jetzt allerdings so, dass du selbst mit dem schnellsten und besten Auto nicht weit kommst, wenn das Gelände nicht stimmt. Wenn es beispielsweise Sanddünen sind, der Untergrund aus extrem viel Schlamm besteht, oder wenn das Gefälle bei nahezu 90 Grad liegt, dann bringt dir auch ein Super-Sportwagen absolut nichts. Trotz der PS-Zahl und der massiven Power würden die Räder im Schlamm versinken und das Auto würde stecken bleiben.

Deine Umwelt hat einen viel größeren Einfluss auf dich, als du glaubst!

Auch wenn du alles weißt, was zum Erreichen deiner Ziele notwendig ist und du genügend Disziplin hast um die nötigen Schritte auch tatsächlich umzusetzen, wenn die Umwelt dich bei deinem Vorhaben nicht fördert, dann wird das mit unglaublich vielen und großen Opfern verbunden sein und du wirst du kaum Fortschritte machen können.

Anders gesagt: Deine Entwicklung stößt hier auf massive Widerstände. Es ist wie das Auto dessen Räder im Schlamm versinken und es auf der Stelle liegen bleibt. Die Power und die PS-Zahl werden in einer solchen Umgebung auf einmal irrelevant.

Das persönliche Umfeld ist wohl die offensichtlichste Stellschraube, die die meisten Menschen übersehen, wenn sie versuchen etwas in ihrem Leben zu ändern, wenn sie versuchen neue und positive Gewohnheiten aufzubauen.

Konzentriere dich in erster Linie auf deine Umwelt! Versuch hier die Widerstände aufzulösen, versuch die Fahrbahn aus zu glätten. Dann kannst du auch deutlich schneller beschleunigen.

Dein Umfeld sollte das Erste sein, worum du dich kümmerst!
Wenn du bspw. eine Umgebung hast, die dich offensichtlich immer runterzieht und dich von deiner wahren Richtung ablenkt, dann brich alle alten Verhaltensmuster, brich den Kontakt ab, zieh um, in eine andere Stadt etc. Mach alles Nötige um die Blockaden in deiner Umwelt soweit es geht zu reduzieren.

Du kannst immenses Wachstumspotenzial freisetzen, wenn du genau diese einfache Regel beachtest. Mach nicht den Fehler dich ausschließlich auf dein Power & Wissen zu konzentrieren, sondern wirf gleichzeitig einen scharfen Blick auf deine Umwelt!

ES IST WIRKLICH SO:
Die meisten Menschen scheitern am Umfeld!

Ganz klar: Dein Umfeld mag dich so wie du bist. Wenn du dich veränderst, ist es unbequem, weil es sich auch verändern müsste, damit es noch immer passt. Dein jetziges Umfeld hält dich zurück, ganz automatisch und unbewusst – es will NICHT, dass du dich veränderst!
Entscheidend ist: Das Umfeld verlassen.

SEI DIR IMMER BEWUSST:
Du musst dein Umfeld NICHT akzeptieren.
Keiner zwingt dich dort zu bleiben, wo du bist.
Such dir Menschen, an denen du wachsen kannst!

Dein Umfeld prägt dein Wachstum.
Wirst du unterstützt?
Oder geht dein Umfeld auf die Bremse?

Eine Alternative gibt’s, wenn du dich weiterentwickeln willst, aber MIT deinem Umfeld:
Das geht aber wirklich nur so: Dein Umfeld muss tun, was du tust und das zu werden, was du wirst!
HEIßT Z.B.: Wenn du auf Events gehst, nimm dein Umfeld aufs Event mit!
Sonst bist du, wenn du wieder nach Hause kommst allein mit deinem neuen Wissen und vorallem werden die Personen dich bald nicht mehr verstehen, was logisch ist, denn sie haben halt nicht gesehen, was du gesehen hast.
Wenn du aber Leute dabei hattest, dann wirst du auch zuhause noch verstanden und es ist auch möglich ZUSAMMEN zu wachsen! 🙂


MERKE DIR:
Wünsche und erwarte so viel und so gut du kannst.
Und höre sofort damit auf, sobald es konkrete Personen betrifft.


YOUR TO DO: 

keep a weekly JOURNAL of SURROUNDINGS!