ONLY use constructive information!

Fokus auf Informations-QUALITÄT!

siehe auch: information quality (Link folgt irgendwann)

>> videos 


>> Die entscheidende Frage ist: Ist diese Information wertvoll für mich?


bucher


Das Rezept der 4-Autoren-Typen

[*Autor ≙  Verfasser gesprochener oder geschriebener Information]

Haben alle Autoren grundsätzlich den gleichen Stellenwert?
Natürlich lautet die Antwort: NEIN!
Jeder weiß, dass die Antwort NEIN lautet…

Die meisten Menschen wenden FOLGENDE Methoden an,
um den Wert einer Information zu ermitteln:

  • Ausgewogenheit
    Sie bewerten Informationen danach, ob sie ausgewogen sind. Das heißt der Autor lässt beide Seiten zu Wort kommen und dann gehen die Menschen davon aus, dass die Inhalte richtig und wertvoll sind.
    Das ist ziemlich merkwürdig…. denn folgt man ihrere Vorgehensweise, dann wäre jemand, der absolut überzeugt von seinem Gegenstand ist, nicht vertrauenswürdig oder wertvoll.
  • Professionalität
    Andere behaupten: Die Website oder der Redner muss professionell wirken.
    Die Information, die von einem Profi stammt, von jemandem, der sein Handwerk beruflich oder zum Erwerb des eigenen Lebensunterhalts als Erwerbstätigkeit ausübt, die ist wertvoll.
    Aber auch das kann ganz schnell auf den Holzweg führen..

Was du als allererstes herausfinden solltest:
Tut der Autor seinen Glauben über etwas kund ODER nachprüfbare Fakten?

Es ist so traurig, dass Menschen den Glauben an etwas als nachprüfbare Information behandeln und ihr Leben danach ausrichten. Man sollte Informationen von Authoritätspersonen nicht blind übernehmen und man sollte erst recht vorsichtig sein, Aussagen zu sogenannten Fakten, die irreführend sind!

Das hilfreichste Konzept, dass du dir beibringen kannst, ist:
das Rezept der 4-Autoren-Typen!


Es gibt 4 Arten von Autoren:

  • Typ 1: Diejenigen, die damit noch nie etwas zu tun hatten oder
    es noch nie versucht haben
  • Typ 2: Diejenigen, die es ausprobiert haben und gescheitert sind
  • Typ 3: diejenigen, die es unbewusst getan haben und Erfolg hatten
  • Typ 4: diejenigen, die es BEWUSST getan haben und ERFOLG hatten

ERLÄUTERUNG:

  • Typ 1: Autoren, die das, worüber sie schreiben oder
    reden, noch nie gemacht haben

    Tageszeitungen, Zeitschriften, Fernsehredakteure und Reporter haben in den seltensten Fällen getan, worüber sie reden und schreiben. Ihre Informationen beruhen auf Hören-Sagen und ihr Blick ist der eines Außenstehenden. Viele Rechtsanwälte, Professoren, Eltern und Schwiegereltern erteilen Ratschläge zu Bereichen, in denen sie nie etwas getan haben. Die Mehrzahl der Bücher in Buchhandlungen stammt von Autoren, die NIE das getan haben, worüber sie schreiben. Sie können darüber schreiben, aber nicht erfolgreich darin sein. Ihr Rat ist in den seltensten Fällen fundiert, gründet meistens auf Erfindung, der Meinung anderer oder Hören-Sagen. Das Problem vervielfacht sich, wenn ein Autor einfach wiederholt, was er gehört hat.
    Autoren, die es noch nie getan haben oder noch nie darin erfolgreich waren, können der Materie NICHT die angemessene Bedeutung zuweisen. Du kannst Autoren, die NIE etwas damit zu tun hatten, IMMER daran erkennen, dass ihr Beitrag immer leicht oder vollkommen am Thema vorbeigeht.Zum Beispiel gibt es einen Artikel im Internet, der behauptete, dass MLM-Erfolg mathematisch unmöglich sei.
    Verstehst du? Er hat das Thema glatt verfehlt! Und was seine Theorie betrifft: Das ist ungefähr so, als würde man behaupten, dass die Hummel nach rein wissenschaftlichen Kriterien nicht fliegen könne. Dem Autor ist es scheinbar nie in den Sinn gekommen, einfach mal nachzuschauen!
    … denn tausende Leute verdienen Millionen damit.
  • Typ 2: Autoren, die mit dem gescheitert sind, worüber sie schreiben oder reden
    Wenn jemand mit dem gescheitert ist, worüber er schreibt oder redet, dann ist es gängig eine kritische Einstellung gegenüber den Dingen und den Beteiligten an den Tag zu legen und überall Fehler zu entdecken. Warum?
    Weil ein Teil des Ganzen ein komplettes Mysterium bleibt und sie sich unzulänglich fühlen. Sie konnten ganz offensichtlich einen Teil davon nicht entschlüsseln und haben hingeworfen, bevor sie es herausfinden konnten.
    Beispiel: Jemand, der in Immobilien investieren möchte, dabei aber kläglich scheitert. Er wird seine negativen Erfahrung auf alles projektieren, was er darüber schreibt oder sagt. Er wird typischerweise darüber schreiben, was falsch, schwierig oder gefährlich ist  Warum das so ist?
    Weil er nie verstanden hat, worum es geht..
    Und eine Person, die erfolgreich damit ist, beweist ihm leider nur seine Unzulänglichkeit (auch: Unerfahrenheit, Untauglichkeit, Schwäche, Versagen) in diesem Bereich.
    Sein übelster Albtraum sind Menschen, die erfolgreich in Immobilien investieren.
    Seine negative Einstellung mag auf den Aspekt fokussieren, bei dem er gescheitert ist, doch wahrscheinlicher ist, dass er noch nicht einmal weiß, warum er gescheitert ist und deshalb alles, was mit Immobilien zu tun hat schlecht macht – inklusive der Menschen, die damit zu tun haben!
    ACHTUNG: In JEDEM Bereich gibt es mehr Menschen,
    die gescheitert sind, als Menschen, die erfolgreich sind!!

    Deshalb findest du wahrscheinlich mehr negative Informationen, als Positive.
    Nimm den Rat von Menschen, die gescheitert sind, worüber sie reden oder schreiben, NICHT an! Sie sind nachtragend und wollen nicht, dass andere Erfolg haben, wo sie einst gescheitert sind. Der Erfolg anderer beweist nur ihre Unzulänglichkeit.
    Sie mögen für sich in Anspruch nehmen, dass sie andere nur schützen wollen, doch in Wahrheit wollen sie nur sich selbst schützen! Nämlich vor dem Gefühl des Scheiterns, indem sie dich vom Erfolg abhalten.. Hör nicht auf sie – ALLES IST MÖGLICH!
  • Typ 3: Autoren, die UNBEWUSST erfolgreich sind,
    mit dem worüber sie reden/schreiben

    Wenn ein Autor erfolgreich ist, mit dem worüber er redet oder schreibt, ist er sicherlich eine wertvolle Quelle, denn alles auf dieser Welt beruht auf Ursache und Wirkung. Von Nichts kommt Nichts. Und das, was diese Person hat, hat sie dorthin gebracht, wo sie jetzt steht! Nimm sie dir als Vorbild – okay.
    Doch sei achtsam, wenn du Ratschläge von dieser Person erhältst.
    Diese Person hatte  von Anfang an die passenden Voraussetzungen und die konstruktive Einstellung dazu, um ihr Ziel zu erreichen oder wurde irgendwie und glücklicherweise auf den richtigen Weg geschubst – tatsächlich hat dieser Autor aber KEINEN PLAN, wie er das geschafft hat und was nun wirklich die Ursachen und ausschlaggebenden Aktionen für seinen Erfolg waren.
  • Typ 4: Autoren, die BEWUSST erfolgreich sind,
    mit dem, worüber sie reden/schreiben

    Wenn ein Autor BEWUSST erfolgreich ist, mit dem, worüber er redet oder schreibt, ist er DIE WERTVOLLSTE QUELLE, die du finden kannst!! Und sein Rat lohnt sich!
    Er weiß, was wichtig und was nicht wichtig ist, im Bezug auf das Thema.

Wenn du Informationen von den Autoren-Typen 1 oder 2 erhältst, die dich betreffen, dann bitte einen Autor des Typs 3 oder noch besser des Typs 4, dir die Aussagen zu erklären. Er wird in der Lage sein, Dinge zu erklären und Informationen so zu ordnen, sodass sie Sinn ergeben.


ACHTUNG!

Beachte auch, dass enorme UNTERSCHIEDE bestehen zwischen jemandem, der real ERFOLGREICH in seinem Bereich ist und jemandem, der nur darin UNTERWIESEN wurde. Nur, weil jemand 20 Jahre etwas studiert hat, bedeutet das noch lange nicht, dass er es beherrscht. Eine Psychiaterin mag vielleicht ihren Dozenten zugehört haben, die notwendigen Lehrbücher gelesen, sowie die vorgeschriebene Prüfung in dem Fach bestanden haben, doch kann sie TATSÄCHLICH auch die Probleme anderer lösen – geschweige denn ihr eigenen??
Wenn sie das NICHT kann, dann nimm ihren Rat NICHT an!
Ein Student, der etwas studiert hat, hat damit NUR bewiesen, dass er ein erfolgreicher Student war. Er hat noch NICHT bewiesen, dass er erfolgreich sein Metier (ist im Allgemeinen ein Geschäft, das jemand betreibt oder versteht) beherrscht.

Die Person, von der du Rat annehmen solltest, ist die Person, die – bestenfalls BEWUSST -die Ergebnisse erzielt, die du selbst anstrebst!


Abschließend noch ein Anmerkung:
Der einfachst Ratschlag, den man geben kann, ist immer: “Lass es.”
Aber bedenke: Der größte Anteil (im Bezug auf alles),
den du jemals verlieren wirst, ist der, den du nie bekommst..


YOUR TO DO:

Lerne, den Sachen die du gesehen oder gehört hast, den richtigen Wert beizumessen!

Nutze das Rezept der 4-Autoren-Typen:

ONLY USE CONSTRUCTIVE INFORMATION!


 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...