my vision for 2018

make the right DECISIONS for a life in harmony



Yes – das hier ist es dann letztendlich geworden… am Ende perfekt und genauso wie es sein soll!

Im Zentrum Buddha als Symbol für das Leben im Einklang, innere Ausgeglichenheit, ein wachen Geist, Erleuchtung, Nächstenliebe, Weisheit, bedingungslose Liebe, Eigenverantwortung, Selbstdisziplin und die Erinnerung an den eigenen Glauben.

Mit dem Spruch darum:
Alles, was ich brauche, werde ich finden. Alles, was überflüssig ist, werde ich aufgeben.
Jetzt ist Anfang 2018 und wenn ich mir das Jahr so ansehe, glaube ich 2018 ist bei mir wichtiger denn je, mich zu entscheiden – und zwar fĂĽr die richtigen Dinge. Es wird so viel Neues auf mich zukommen und vor allem wird insgesamt einfach so VIEL auf mich zukommen! Ich freue mich riesig darauf, auf alles was mich erwartet und das NEIN wird mich treu begleiten, damit ich mich befreien kann von den Dingen und Menschen, die mir nicht gut tun und damit ich Zeit und Energie habe, um JA zu sagen zu den Dingen, die ich WIRKLICH tun will und die mich dorthin bringen, wo ich WIRKLICH hin will 🙂

Drumherum (ja… ganz symmetrisch ist es nicht, aber fuck it) schlieĂźt sich der Kreis mit dem Jahr 2018 und allen Themen, die allgemein zum Leben dazugehören, und denen ich mich dieses Jahr wieder widmen will: meinem Körper, meinem Business, der Digitalisierung, meinen Finanzen, meinem Besitz, meinem Geist, der Natur, meiner Heimat und dem Reisen, den Menschen, der Sexualität, der Spiritualität und der Zeit.


Unglaublich, aber bis das Ding fertig war hab ich insgesamt bestimmt 12 Stunden gebraucht…
Ich habe etliche Zeitschriften gesammelt, habe ĂĽberall Prospekte mitgenommen, ich hab tausend (vielleicht auch etwas weniger) Symbole und SprĂĽche ĂĽberall ausgeschnitten, ich habe mir meinen Kopf zerbrochen, ob ich es so oder so oder doch ganz anders mache, ich habe alles positioniert und dann doch nochmal ĂĽbern Haufen geworfen…
Am Ende dachte ich mir ‘Was soll’s!’ – und ich hab alle Bilder und SprĂĽche und Zeitschriften (noch viel mehr als auf dem Foto zu sehen sind) gepackt und in den MĂĽll geworfen. Ich hab mich entschieden, weniger ist mehr und ich fang doch jetzt gleich mal damit an, auszusortieren und mich aufs wesentliche zu konzentrieren!
Letztes Jahr habe ich bereits das ganze Jahr trainiert, WIE ich die einzelnen Bereiche umsetzen kann und will und all das hab ich (hoffentlich) im Kopf! Es ist so viel, WAS fĂĽr mich zum Leben dazu gehört, dass ich mich lieber DARAN erinnern will, um keinen davon aus versehen zu vergessen…
Alles, was mehr gewesen wäre, als die paar Worte auf dem Visionboard, war mir zu viel. Das Visionboard sah dann viel zu voll aus – also alles weg, bis auf die groĂźen ThemenĂĽberschriften.

Mehr Fokus, mehr Freiheit, mehr Harmonie – 2018, I’m ready!



Alle meine Visionboards findest du >> HIER!


No votes yet.
Please wait...