inheritance-principle

 

Das Prinzip des Weitervererbens

Der entscheidende Wert einer Führungskraft wird letztlich am Erfolg gemessen.

Du musst deine Organisation so gut darauf vorbereiten,
dass wenn du nicht mehr da bist, dass keine Panik ausbricht.

Wenn du in der Vergangenheit nicht viel investiert hast, um deine Mitarbeiter zu fördern und es in Zukunft nicht lernst, gehen dir diese Leute verloren.

Führungsverantwortung kann man NICHT delegieren!
Man muss sie entweder selbst wahrnehmen oder darauf verzichten.
Eine dritte Möglichkeit: Man kann sie an seinen Nachfolger weitergeben.


Es gibt nicht viele Führungskräfte, die das Prinzip des Weitervererbens praktizieren. Aber diejenigen, die dieses Prinzip in ihrem Unternehmen anwenden möchten, sollten sich Folgendes merken:

  • Führen mit Weitblick
    Viele sind dazu in der Lage eine gewisse Zeit erfolgreich ein Unternehmen zu führen. Beispielsweise indem man ein aufregend neues Programm oder Produkt einführt, eine Großveranstaltung durchführt oder das Budget einfach zusammenstreicht, um am Ende zum gewünschten Gewinn zu kommen. Führungskräfte, die ein Erbe antreten, führen vorausschauend, soweit dies möglich ist. Die Führungsverantwortung solange wahrnehmen, bis der Nachfolger in jeder Hinsicht darauf vorbereitet war. Beständig damit beschäftigt das Bestmögliche für das Unternehmen und für alle Beteiligten zu tun.
  • Kultur der Führungsverantwortung schaffen
    Die Förderung von Führungskräften als Kulturform einführen, um die verbreitete Form der Führungsverantwortung weiterzuentwickeln.
  • Heute den Preis zahlen, um den Erfolg für morgen zu sichern
    Es gibt keinen Erfolg ohne Opfer. Jedes Unternehmen ist einzigartig und das bestimmt auch den zu zahlenden Preis. Aber jede Führungskraft, die das Unternehmen stärken will, muss bereit sein, den Preis fpr den letztendlichen Erfolg zu zahlen.
  • Teamarbeit unter Führungskräften ist wichtiger als Einzelkämpfertum
    NIEMAND kann alles alleine machen. Je größer ein Unternehmen ist, desto stärker, größer und durchgreifender sollte ein Führungsteam sein.
  • Das Unternehmen in geordneten Verhältnissen verlassen
    Wenn die Zeit reif ist sein Unternehmen zu verlassen, sollte man dazu bereit sein und seinem Nachfolger die Arbeit überlassen. Weitere Einmischung schadet ihm und dem Unternehmen nur.

Nachfolger aufbauen ist einer der Schlüssel der Führungsverantwortung, doch von allen Prinzipien der Führungsverantwortung scheint das Prinzip des Vererbens dasjenige zu sein, das die wenigsten Führungskräfte praktizieren.

Ziele erreicht man, wenn man bereit ist wichtige Dinge für einen selbst zu tun.
Erfolg stellt sich ein, wenn man seine Mitarbeiter dazu motiviert ein gemeinsames großes Vorhaben durch zuziehen.
Wirklich Prägendes entsteht, wenn man die Führungskräfte darauf einschwören kann, große Dinge für einen selbst zu leisten.

Aber einen Nachfolger erhält man nur, wenn man denjenigen so in dem Unternehmen einsetzt, dass er selbstständig wichtige Projekte durchführen kann.


Erfolg ist nicht messbar in dem was du getan hast,
sondern in dem was davon übrig bleibt.
Chris Musgrove


Wenn alles gesagt und getan ist, wird deine Fähigkeit als Führungskraft nicht danach beurteilt werden, was du persönlich erreicht hast, oder in welchem Maße du deine Mitarbeiter unterstützt hast. Ausschlaggebend wird sein, inwieweit du das Prinzip des Vererbens befolgt hast.

Dein letztendlicher Wert als Führungskraft wird an deinem Nachfolger bemessen!


 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...