confidence-principle

LEADERSHIP / leadership-principles / confidence-principle


Das Prinzip des Vertrauens

Man vertraut erst der Führungspersönlichkeit, dann der Vision.

Ein Leader hat einen Traum und findet dann die Leute dafĂĽr.
Die Menschen finden den Leader und erfassen dann den Traum.

Die Leute folgen nicht in erster Linie einem guten Zweck.
Sie folgen guten Leitern, die fĂĽr gute Ziele eintreten.


Jede Nachricht, die man erhält, wird durch den Nachrichtenüberbringer gefiltert.
Wenn du den Nachrichtenüberbringer für glaubwürdig hältst, dann betrachtest du auch seine Nachricht mit anderen Augen.
Aus diesem Grund engagiert man beliebte Schauspieler und Sportler, für ein bestimmtes Produkt zu werben. Die buchen bei einem Internet-Anbieter, weil Boris Becker schon drin ist und nicht unbedingt wegen der Qualität des Produkts. Das selbe gilt, wenn Prominente für eine gute Sache eintreten. Sind sie denn plötzlich Fachleute auf jenem Gebiet geworden? Gewöhnlich nicht. Aber das spielt gar keine Rolle.

„Recht haben“ allein schafft noch keine Anerkennung. Man wird deinen Erfolg nämlich daran messen, wie gut du eine Gruppe von Menschen dahin fĂĽhrst, wo sie hingelangen soll. Das kannst du aber erst, wenn die Menschen dir und deiner FĂĽhrungskompetenz vertrauen!


Zurück: leadership-principles

No votes yet.
Please wait...