love


Liebe…

Was bedeutet liebe fĂĽr dich? – Diese Frage habe ich vor kurzem jemanden gestellt und natĂĽrlich nach der Antwort die Gegenfrage bekommen ‘Und was bedeutet Liebe fĂĽr dich?’ – und jetzt sitze ich hier und muss mir mal Gedanken machen zum Thema Liebe und was sie fĂĽr mich bedeutet.

Eins weiĂź ich – und zwar, dass ich gerne liebe und viel liebe. Sooo oft steh ich da und denke mir: OMG, ich liebe es! Ich liebe die Natur. Ich liebe den Ammersee. Ich liebe die Sonne. Ich liebe mein Auto. Ich liebe meine Familie. Ich liebe meine Freunde. Ich liebe meinen Job. Ich liebe meine Kollegen. Ich liebe mein Chef. Ich liebe mein Leben. Ich liebe die Zeit, die ich habe. Ich liebe meine Fehler, die ich mache. Ich liebe meine Sicht auf die Dinge. Ich liebe meine Vergangenheit. Ich liebe es, wie ich bin. Ich liebe Essen. Ich liebe das Internet. Ich liebe Reisen. Ich liebe meine Tattoos. Ich liebe mein Zuhause. Ich liebe die Liebe.
So viel Liebe in meinem Leben. Viele mögen glauben – jaaaaaa, dass sind halt Sachen, die man mag, aber fĂĽr mich ich das nicht nur mögen! All diese Sachen, die ich aufgezählt habe und noch viel mehr, ich LIEBE sie wirklich! Ich habe dann Gänsehaut, das Kribbeln im Bauch oder einfach das unendlich schöne GefĂĽhl der Geborgenheit in mir.

Ich liebe all das und liebe, dass ich es liebe, aber komisch ist es trotzdem, oder? Ich kann doch nicht einfach zu meinem Chef sagen ‘Ich liebe dich!’ oder jemanden, den ich erst einmal getroffen habe ‘Ich liebe dich!’. Ich wĂĽrde nicht lĂĽgen, wenn ich das sage, es wäre wirklich Liebe, was ich fĂĽr diese Menschen empfinde, aber andere Menschen sind es gewohnt, die Liebe und vor allem ‘Ich liebe dich!’ nur in intensiven ‘Pärchen-Beziehungen’ zu platzieren.
Um niemanden zu verwirren, um niemanden zu ĂĽberfordern oder falsche Hoffnungen zu wecken, verwende ich ‘Ich liebe dich!’ dann doch eher vorsichtig, auch wenn es in meinen Gedanken oft ganz schnell rumschwirrt.

Liebe ist zwei verschiedene Dinge fĂĽr mich:
Liebe ist ein Gefühl & Lieben ist eine Fähigkeit.

Das Gefühl der Liebe kann man entweder selbst fühlen oder andere können es fühlen. Dieses Gefühl ist Energie. Positive Energie, die uns und alles zusammenhält. Liebe fühlt sich gut an. Liebe ist echt. Liebe ist einfach sein. Liebe ist Verständnis. Liebe ist Geborgenheit. Liebe ist Respekt. Liebe ist Akzeptanz.
Umso mehr man weiĂź, umso größer das Wunder – das gilt fĂĽr mich auch in der Liebe. Umso besser du etwas kennen lernst, umso mehr gemeinsame Erfahrungen man teilen kann, desto stärker und intensiver kann die Liebe werden.

Lieben ist auch eine Fähigkeit. Lieben will gelernt sein und das höchste der Gefühle und die krasseste Fähigkeit die man erlernen kann ist die grenzenlose bedingungslose Liebe. Also dass die Energie einfach fließt. Man liebt alles und jeden. Man hat einfach eine positive Sicht auf die Welt und das Leben, man akzeptiert den Lauf der Zeit und Dinge und Liebe erfüllt einen selber und jeden im Umfeld und alles, was existiert. Das ist eine krasse Vorstellung für die meisten Menschen und auch für mich ist es crazy und noch etwas Arbeit, bis ich wirklich genau das erreicht habe.

Auch wenn ich noch dabei bin zu lernen grenzenlos und bedingungslos zu lieben, also egal wie jemand ist, egal was jemand tut, egal was war, was ist und was sein wird – einfach zu lieben, dann kann man trotzdem noch entscheiden, mit wem und was man seine Zeit und Energie teilen will.

Liebe, die ich fĂĽhle fĂĽr Dinge und Aktivitäten oder Personen aus meiner Familie oder von meiner Arbeit, ist eine Liebe ohne sexuelle Anziehung. Das gibt es aber natĂĽrlich auch noch mit sexueller Anziehung und wenn sich die zwei Dinge vereinen, dann ist es schon sehr nah an dem dran, was auch zu der gesellschaftlichen Norm von ‘Ich liebe dich!’ passen wĂĽrde.


Mein Fazit:

Liebe ist fĂĽr mich weniger das erfĂĽllt sein von Bedingungen,
als eine persönliche Einstellung zum Leben.
Und wenn ich zu dir sage ‘Ich liebe dich!’, dann kann es sein,
dass dieser Satz nicht den selben Wert fĂĽr dich, wie fĂĽr mich hat,
bzw. eine ganz andere Bedeutung.


Baby, i love you –

… und ob es zwischen uns passt, das entscheide ich so:
Mensch + Mensch – wann passt’s?


 

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*