Heilfasten – I will do it again!


Heilfasten – Ich werd’s wieder tun!

Einmal hab ich’s ja schon gemacht, heißt wie es ungefähr ablaufen wird, weiß ich bereits…

  • die erste Voraussetzung ist die geistige Bereitschaft zum Fasten
  • man sollte nicht in seiner üblichen Umgebung fasten
  • die ersten ‘Mahlzeiten’ muss man irgendwie überstehen
  • in den ersten Tagen werden unangenehme, vermehrte Reaktionen auftreten,
    das ist kein Grund das Fasten abzubrechen
  • danach werde ich kein eigentliches Hungergefühl mehr empfinden
  • das womit ich mit auseinandersetzen muss, sind ‘Heilkriesen’
  • am Ende wird aber alles halb so schlimm sein, als man es erwartet hat
  • Faster ernähren sich während der Fastenzeit aus sich selber
  • Unter keinen Umständen darf der Faster ohne Bewegung sein – heißt:
    Spazierengehen statt Bettruhe
  • von größter Wichtigkeit ist das morgendliche Hautbürsten
  • nach der Mittagszeit etwas ausruhen mir ‘Leber-Wickeln’
  • viel frische Luft und bewusste Atem-Übungen
  • Meditation
  • Darmreinigungen
  • ‘Jeder Narr kann fasten, aber nur der Weise kann Fastenbrechen.’
  • Traditionell das Fastenbrechen mit einer gewissen Feierlichkeit verbinden:
    ein erster Apfel mit so vielen Kerzen wie man Tage gefastet hat (in einem Kranz von Blumen)

WARUM ich es tun werde, ist mir noch klarer als letztes Jahr!
Hier einige Sprichwörter dazu: 

  • Dass der Mensch sich sein Grab mit den Zähnen gräbt,
    diese Wahrheit ist Allgemeingut der Völker.
  • Das beste Fasten ist das vorbeugende, also, wenn man noch ‘gesund’ ist.
  • Mit Fasten und Ruhe (Beruhigen, Glätten und Stillen der Seele) lassen sich die meisten überhaupt heilbaren Krankheiten kurieren.
  • Wer etwa nur deshalb fastet, um nachher um so mehr in Speise und Trank sicher wieder gütlich zu tun und wer demzufolge auch schon während des Fastens sich in Gedanken diesen Schwelgereien hingibt, der hat den Zweck und den Sinn des Fastens nicht verstanden, der wird niemals vollkommene Gesundheit erringen können.
  • Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente.
  • Fasten ist im Grunde nur eine gesundheitliche Maßnahme.
  • Gelegentliches Fasten ist die beste Heilnahrung.
  • Das Fasten gehört zu den wirksamsten therapeutischen Mitteln, dies es gibt, … wer sich ihm entzieht, begeht einen schweren Fehler.
  • Anti-Aging: Wenn man spät den Löffel abgeben will, muss man sich immer früh von Messer und Gabel trennen können.
  • Verzicht nimmt nicht. Verzicht gibt. Er gibt die unerschöpfliche Kraft des Einfachen.
  • Die Fastenzeiten sind Teil meines Wesens. Ich kann auf sie ebenso wenig verzichten wie auf meine Augen. Was die Augen für die äußere Welt sind, das ist das Fasten für die innere.
  • Das Fasten ist der Friede des Körpers.

Ehrlich gesagt, wusste ich Anfang des Jahres gar nicht so recht, wo ich Fasten dieses Jahr unterbringen soll, bis ich dann das VHS-Heft durchgeblättert habe und das hier entdeckt habe: ‘Entgiften, regenerieren und nebenbei abnehmen’ – ein Vortrag zur Fastenkur nach Dr. Buchinger mit allen Informationen und Unterlagen zum anschließenden, fachlich begleiteten 10-Tage-Fastenseminar.’

“Sie wollen Geist und Körper zur Ruhe kommen lassen? Sie wollen dabei Ihre Selbstheilungskräfte mobilisieren und Ihr Immunsystem stärken? Ein paar Pfund leichter wäre auch ganz gut? Wie wäre es mit einem „Großputz“ in Ihrem Körper! Starten Sie in den Frühling mal etwas anders. Gönnen Sie sich diese regelrecht „befreiende“ Erfahrung – die Kraft des Einfachen. Fasten war zu allen Zeiten und in allen Kulturen ein Heilungsweg von großer Bedeutung. Hippokrates pflegte bereits zu sagen: „Die vornehmste und wirkungsvollste Art, Euren inneren Arzt wirken zu lassen, besteht im Weglassen aller Nahrung und der damit verbundenen Mobilisierung körpereigener Heilkräfte.“ Durch Heilfasten werden entscheidende Selbstheilungskräfte freigesetzt, der Körper intensiv entgiftet und entschlackt, die Gesundheit enorm gestärkt und Übergewicht abgebaut. Mit der modifizierten Fastenkur nach Buchinger kann ich Ihnen ein langjährig erprobtes, einfaches und sinnvolles Fastenprogramm anbieten. Dieser Fastenkurs berücksichtigt moderne ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse unter Beachtung des Säure-Basen-Gleichgewichts. Spezielle Ernährungsmaßnahmen ergänzen das Kurprogramm und führen zu verbesserter Entgiftung und Optimierung des Fettabbaus. Es entstehen keine Mangelerscheinungen und Hungergefühle, dafür verspüren Sie mehr Energie.”

Ich dachte mir: GEIL! Da mach ich mit!
Letztes Jahr (mein erstes Heilfasten) waren es 7 Tage während meiner Krankschreibung nach meiner Schulter-OP und dieses Jahr wohl während meines Arbeitsalltags und für 10 Tage, dafür aber begleitet und es ist sicher cool sich während der Zeit austauschen zu können mit anderen, die sich ebenfalls diese ‘Auszeit’ gönnen.

Wie es mir dieses Jahr ergangen ist…

>> HIER!!


 

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...